Spiel mit dem inneren Kind – Vorgehen

Setting

Grundsätzlich ist jeder Coaching- oder Therapieort für eine klientenzentrierte Arbeit denkbar. Im Prinzip ist jedes Material brauchbar, wobei es auch Settings gibt, die ohne jegliches Material auskommen oder komplett in der freien Natur stattfinden. Für die erfolgreiche Arbeit mit dem Format ist es wichtig, dass Coach und Klient im Modell der Welt des Klienten arbeiten.

Spiel mit dem inneren Kind Puppenstube
Spiel mit dem inneren Kind Puppenstube, Foto: A. Koltermann

Spiel mit dem inneren Kind – Vorgehen

Gemeinsam tauchen beide in die Welt des Klienten ein, lassen ihn berichten, erzählen, vielleicht in Erinnerungen schwelgen, in Träume versinken und diese Träume lebendig werden. Der Coach bleibt in der Rolle des Erwachsenen und gibt dem erwachsenen Ich des Klienten Hilfestellungen bezüglich der Kommunikation und des Spielens mit dessen jüngerem Ich. Oft ist es überraschend, was sich aus dem Coachingprozess heraus ergibt. Die Wirkung des Formats ergibt sich daraus, dass der Erwachsene im Spiel Ressourcen, die ihm bisher gefehlt haben, findet und diese verstärkt. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, etwas entstehen zu lassen, was dem Menschen guttut. Ideal sind Räume, auch in der freien Natur, die in irgendeiner Form inspirierend wirken. Das kann der Garten oder der Stadtpark sein, die Wiese am Fluss oder ein Wald.

Spiel mit dem inneren Kind - Natur
Spiel mit dem inneren Kind – Natur, Foto: A. Koltermann

Die Arbeit mit dem Format Spiel mit dem inneren Kind erfordert einen guten Coach-Zustand sowie ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Das Format eignet sich auch hervorragend zum Selbstcoaching. Während des Coachings entstehen bzw. finden sich nachhaltig wirkende Ressourcen. Diese können dann mittels geeigneter Methoden geankert werden. Sämtliche gängige NLP-Formate lassen sich in die Arbeit integrieren. Von großer Bedeutung ist die Fähigkeit des Coaches sich in die Welt des Klienten zu begeben sowie die Bereitschaft und das Vermögen optional zu arbeiten, das heißt flexibel Formate und Methoden zu wechseln, zu verändern und anzupassen.

  • Seminare

    für Trainer, Coaches, Therapeuten, Pädagogen, Lehrer und Ärzte zum Thema.

    Spiel mit dem inneren Kind Seminare
    Spiel mit dem inneren Kind Seminare, Foto: A. Koltermann, Grafikdesign: A. Keck
  • Termine: *

    Seminar Spiel mit dem inneren Kind!

Sprechängste und Lampenfieber

Schweißnasse Hände, schlaflose Nächte und dann bleibt mir auch noch die Stimme weg

Will ich dieses Gespräch überhaupt führen?
Muss ich den Vortrag halten?
Kann nicht ein Kollege diese Präsentation übernehmen?
Wie gehe ich mit Nervosität um?
Sprechängste und Lampenfieber und wie Sie diese bewältigen können.

Trotz Lampenfieber sicher auftreten!
Trotz Lampenfieber sicher auftreten! Foto: Katrin Lübeck

Lampenfieber

Sind Sie schüchtern, leiden Sie manchmal unter Sprechangst oder haben Sie schier unerträgliches Lampenfieber? Dann machen Sie sich Ihr Lampenfieber zum Freund! Es ist wichtig für einen guten Auftritt!

  • Eine gewisse Nervosität vor einer Sprechsituation ist völlig normal und wirkt auf Ihr Publikum weniger störend, als Sie es empfinden.
  • In erster Linie werden Sie während der Vorbereitungsphase damit zu tun haben.
  • Lampenfieber sorgt dafür, dass Sie gut vorbereitet ins Gespräch gehen.
  • Es hilft Ihnen dabei, sich schon vorher in Ihre Zuhörer hineinzuversetzen.
  • Es verschafft Ihnen die Spannung, die Sie brauchen, um Präsenz zu zeigen.
  • Das Spüren der eigenen Körperempfindungen lässt Sie authentisch auftreten.
Lampenfieber
Lampenfieber, Grafik: Annika Keck

 

 

 

 

Sprechängste

Oft stehen diese dem nächsten Karrieresprung im Weg.
Was Sprechängste angeht, empfehle ich: Stellen Sie sich Ihren Ängsten und Sie werden merken, dass Sie sehr viel mehr können, als Sie sich selbst zutrauen. Mittels einfacher Coachingtechniken können diese dann deutlich reduziert werden.

Selbst Menschen, die sehr erfahren im Sprechen vor Gruppen sind, viele Vorträge halten, sich regelmäßig mit Erfolg in Verhandlungen durchsetzen, nutzen die Gelegenheit, in Gruppenworkshops mehr Routine zu gewinnen:

  • Atem- und Entspannungsübungen sowie der Aufbau einer guten Körperhaltung geben Ihnen Ruhe, Sicherheit und ein Gefühl von innerer Stabilität.
  • Den Körper, die Muskulatur des Artikulationsapparats und die Stimme vor dem Sprechen gut aufzuwärmen gibt Ihnen die Gewissheit, gut und deutlich sprechen zu können.
  • Gegen den gefürchteten Frosch im Hals gibt es einen Trick: Vorher ein paar Minuten in einer entspannten Stimmlage summen lässt diesen meistens verschwinden.

Mehr zum Thema Sprechängste und Lampenfieber finden Sie in meinem Buch

Erfolgsgeheimnis gutes Sprechen

Nächster Blogbeitrag am 29. September:
Sprechtexte, Kommunikation und Körpersprache

Webinar zum Buch
sprechend-ueberzeugen.de
youtube
facebook
xing
linkedin

Rufen Sie mich gerne an: Telefon: +49 2183 2336918

Inhaltsverzeichnis Erfolgsgeheimnis gutes Sprechen
Inhaltsverzeichnis Erfolgsgeheimnis gutes Sprechen, Foto: Katrin Lübeck