Spiel mit dem inneren Kind – der Fremdwortmann

Ute

Sie habe immer einen Knoten in der Zunge, wenn sie Fremdwörter aussprechen möchte, erzählt Ute mir, als ich sie nach dem Anlass für ihr Coachinggesuch frage. Die Aussprache der 52-jährigen Kosmetikerin ist ansonsten sehr gut.

Mittels einfacher Techniken aus der Logopädie versuchen wir, die in ihrem Hals feststeckenden Fremdwörter, zu deblockieren.

Die Klientin möchte wissen, ob ihr Problem etwas mit ihrem inneren Kind zu tun habe.

Welcher Teil in ihr sich so hartnäckig gegen Fremdwörter aller Art wehre, frage ich sie. „Das ist der Fremdwortmann“, lautet ihre spontane Antwort.

Der Fremdwortmann
Der Fremdwortmann, Foto: A. Koltermann

Stellvertretend für den namenlosen Fremdwortmann nehmen wir einen Stift und stellen diesen neben einige Bauklötze.

Die Bauklötze seien ihre anderen inneren Kinder, sagt Ute.

Spiel mit dem inneren Kind – der Fremdwortmann

Die Klientin hört in ihrem Inneren eine Stimme, die ihr sagt: „Fremdwörter braucht man nicht, ich rede lieber in einfacher Sprache.“ Dies sei die Stimme des Fremdwortmanns gewesen.

Auf Ansprache reagiere der Fremdwortmann im Gegensatz zu den anderen inneren Kindern nicht. Sie wünsche sich aber, dass dieser gleichberechtigt mit den anderen sein solle.

Im Coaching versuchen wir, die gute Absicht des Fremdwortmanns zu ermitteln, und kommen darauf, dass dieser wohl eine Art von Schutz biete.

Er solle sie vor dem falschem Einsatz der Fremdwörter und daraus resultierenden Blamagen bewahren.

Ich schreibe verschiedene Wörter auf Karteikarten. Diese sortieren wir in folgende Kategorien: bekannte, jedoch wenig verwendete Wörter, ihr vertraute, oft genutzte Wörter und fremde, ihr gänzlich unbekannte Wörter.

Kartenhaus Fremdwörter
Kartenhaus Fremdwörter, Foto: A. Koltermann

Bevor ich sie bitte, alle Wörter einzeln vorzulesen, teste ich ihre Fähigkeit, schwerer auszusprechende Laute und Lautverbindungen zu artikulieren. Ihr Glaubenssatz, hier generell Probleme zu haben, ist schnell widerlegt, sie kann alle Laute gut aussprechen.

Daraufhin fordere ich Ute auf, mir eine genaue Beschreibung des Gefühls im Mund, welches sie als Knoten in der Zunge bezeichnet, zu geben.

Es zeigt sich ein Hinweis auf eine Fehlspannung im muskulären Gleichgewicht zwischen Kiefer und Zunge. Wir wollen die Ursache dafür finden und dieses gegebenenfalls mittels gezielter Übungen lösen.

Mit Hilfe der im NLP gebräuchlichen Formats Reimprint finden wir einerseits große Erinnerungslücken in Utes Kindheit, andererseits aber auch die Worte ihres Vaters: „Da stehen die Bücher, da steht es drin!“, die er ihr gegenüber häufig geäußert habe, wenn sie ihm Fragen gestellt hat.

Auch damals habe sie schon das Gefühl gehabt, Fremdwörter nicht aussprechen zu können.

In Gedanken kreieren wir das Spiel „Mit Büchern und Fremdwörtern tanzen“.

Das hätte sie damals tun müssen, sagt sie. Wir beschließen, dass es auch jetzt dafür nicht zu spät sei, und tanzen mit den Fremdwortkarten. Dann bauen wir auf dem Teppich aus den Fremdwörtern Kartenhäuser.

Das Spiel mit den Fremdwörtern habe ihr inneres Kind ermutigt, dies ab jetzt häufiger zu tun, erklärt Ute.

Seminare

für Trainer, Coaches, Therapeuten, Pädagogen, Lehrer, Ärzte und weitere Personen, die sich vom Thema angesprochen fühlen.

Termine: *

Seminar Spiel mit dem inneren Kind!

    • 29./30. August 2020
      Praxis für Lebensfragen und Sinnfindung Hans-Gert Grünhofer
      Sachsenweg 5, 59457 Werl
    • 10./11. Oktober 2020
      Seminarhof Acht-Eichen
      Strange 1, 27259 Wehrbleck, Niedersachsen
    • 24./25. Oktober 2020
      Andrea Koltermann
      Tulpenweg 40, 41569 Rommerskirchen

*Termine unter Vorbehalt

Spiel mit dem inneren Kind Seminare
„Spiel mit dem inneren Kind“-Seminare, Foto: Katrin Lübeck, Grafikdesign: A. Keck

www.sprechend-ueberzeugen.de/Veranstaltung/spiel-mit-dem-inneren-kind

Anmeldung

info@andrea-koltermann.de

oder

telefonisch +49 2183 2336918

Spiel mit dem inneren Kind – der Fremdwortmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.