8. Mai – Land in Sicht

8. Mai – Land in Sicht

In der Ferne sehen wir kleine Felseninseln. Wie aufregend. Ob darauf wohl jemand wohnt?

Schon nähern wir uns dem Festland. Ein Gong ertönt und alle Passagiere werden gebeten, zum Autodeck zu gehen. Zwischen den großen LKWs kommen wir uns mit unseren Fahrrädern ganz schön klein vor. Unser Gepäck wird sorgfältig auf den Gepäckträgern verstaut. Wieder ziehen wir unsere gelben Warnwesten an und rollen vom Schiff in den Fährhafen von Helsinki. Die Sonne scheint. Wir haben einen strahlend blauen Himmel, aber es geht ein kalter Wind.

Felseninseln vor Finnland
Felseninseln vor Finnland, Foto: R. Koltermann

So sorgfältig wie ich dachte habe ich mein Gepäck doch nicht verstaut. Mein Rucksack, den ich oben auf die Fahrradtaschen gebunden hatte, hängt gefährlich schief. Und den Expander, mit dem ich ihn befestigt hatte, habe ich schon verloren.

In der Stadt wollen wir Fahrradkarten und einen Campingführer kaufen. Natürlich kann man alles im Internet nachsehen, aber ob wir unterwegs Strom haben werden, um unsere Handys aufzuladen, das wissen wir nicht. Manchmal ist eine Karte sehr viel praktischer. In der Touristeninformation in Helsinki bekommen wir eine gute Fahrradkarte für die Region. Einen Campingführer gibt es im Mai noch nicht.

kleine Stiefmütterchen auf Felsen in Helsinki Mi bi
kleine Stiefmütterchen auf Felsen in Helsinki, Foto: A. Koltermann

8. Mai – Land in Sicht – Ein Blog zum Lesen und Vorlesen – ab 10. Dezember auch als Podcast

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.