Türchen 19, Adventskalender ’20

Eine Autorin macht ihr Buch lebendig

Eine Autorin macht ihr Buch auch sprachlich lebendig

Lucia, Autorin aus Köln-Nippes, hatte soeben ihren zweiten Roman herausgebracht.

Türchen 19, mein Tipp für den 19. Dezember:

Lass deine Sprache leben, sodass in den Köpfen der Zuhörer Bilder entstehen!

 

Schon als ich die ersten Zeilen des Buches las, hatte ich das Gefühl, eine Geschichte vor mir zu haben, die ich hören, bildlich vor mir sehen und fühlen, fast riechen und schmecken konnte. Ich war von der Lebendigkeit ihrer Sprache fasziniert. Schon war Lucia für erste Lesungen gebucht und wollte sich darauf gut vorbereiten.

Lucia Schwarz, Autorin Liebe ohne Vorurteil, Probe für die erste Autorenlesung,
Lucia Schwarz, Autorin Liebe ohne Vorurteil, Probe für die erste Autorenlesung, Foto: Katrin Lübeck

 

Folgende Coachingziele wurden festgelegt: eine gute Aussprache, Betonungen an den richtigen Stellen setzen, mit Atempausen die Rhetorik optimieren.

Nach Aufwärmübungen für die Atmung, die optimale Körperhaltung beim Sprechen und eine gute, deutliche Artikulation ging es ans Vorlesen.

Ich war beeindruckt, wie gut die Autorin in ihren Beschreibungen die Sinne der Leser oder in dem Falle der Zuhörer ansprach. Lucia sprach deutlich, Akzente und Betonungen waren gut gesetzt und sie machte Atempausen dort, wo sie hingehörten. Doch das reichte mir nicht. Irgendetwas fehlte. Dieses Buch verdiente mehr, als nur gut vorgelesen zu werden. Hier sollte mehr Gestik und Mimik eingesetzt werden. Lucia probierte, mit dem Blick des knopfäugigen Aliens, von dem sie mir gerade vorgelesen hatte, ins Publikum zu schauen. Das fiel ihr leicht. Schauspielerisches Talent hatte Lucia. Auch eine passende Bewegung zum Ausruf „Ich werde ihn einfangen!“ oder die gespielte Ernsthaftigkeit anderer Figuren waren schnell einstudiert.

Der Fokus bei der Lesung sollte auf die Performance der Geschichte gelegt werden.

Daraus ergaben sich neue Fragen. Etwa: Wie kann man sich die Größe eines „Kartons“, von dem gesprochen wird, vorstellen? Durch Spielen mit der Stimme wurde die Wirkung ausgetestet. In mittlerer Stimmlage und unbetont ausgesprochen, klang es für mich eher nach einem Schuhkarton. Hob Lucia die Lautstärke an und senkte die Stimmlage um wenige Töne, hatte der Karton in meinen Ohren schon mindestens die Größe einer Bananenkiste.

Oder: Wie sah ein Zuhörer „Bahnen in einem unerforschten Gelände“ vor sich, während eine entsprechende Handbewegung eben jene Bahnen beschrieb? Ich hörte in meinem inneren Ohr dabei sogar das Rascheln von Laub und das Knacken kleiner Äste. Diese Dinge wurden ausprobiert und so lange geübt, bis wir beide mit dem Ergebnis zufrieden waren.

Mehr zum Thema gutes Sprechen findest du in meinem Buch
Erfolgsgeheimnis gutes Sprechen.

Verlosung:

Ich freue mich über Kommentare. Unter allen Lesern, die mir unter dem Stichwort „Geschenk-2020“ einen Kommentar hinterlassen, verlose ich 3 Exemplare meines Buches!

Termin vereinbaren – Telefon: +49 2183 2336918

Links zu meinen weiteren Seiten im Netz:

https://www.sprechend-ueberzeugen.de
https://www.facebook.com/sprechendUEBERZEUGEN
https://www.xing.com/profile/Andrea_Koltermann
https://www.linkedin.com/in/andrea-koltermann
https://www.youtube.com

Türchen 1, mein Tipp für den 1. Dezember:
Mach dir bewusst, welche Organe du nutzt, wenn du sprichst!
Türchen 2, mein Tipp für den 2. Dezember:
Überprüfe täglich, ob es deinen Sprechorganen gut geht und ob sie voll einsatzbereit sind!
Türchen 3, mein Tipp für den 3. Dezember:
Beobachte deine Haltung beim Sprechen!
Türchen 4, mein Tipp für den 4. Dezember:
Achte auch das was du hörst, siehst, fühlst, riechst und schmeckst!
Türchen 5, mein Tipp für den 5. Dezember:
Beobachte deine Atmung!
Türchen 6, mein Tipp für den 6. Dezember:
Erträum dir deine Welt, vielleicht kann es sie wirklich geben!
Türchen 7, mein Tipp für den 7. Dezember:
Summ leise vor dich hin und fühl mal an deinem Kehlkopf. Was spürst du dort?
Türchen 8, mein Tipp für den 8. Dezember:
Achte auf deine Atmung und zähle die Sekunden.
Wie lange dauert bei dir eine Ausatmung, wenn du ruhig auf dem Stuhl sitzt?
Türchen 9, mein Tipp für den 9. Dezember:
Mach die Übungen mehrmals täglich je 10-mal hintereinander!
Türchen 10, mein Tipp für den 10. Dezember:
Führe diese Lippenübungen täglich jeweils 10-mal hintereinander durch!
Türchen 11, mein Tipp für den 11. Dezember:
Entspanne dein Kiefergelenk. Massiere regelmäßig deine Schläfenmuskeln und deine Kaumuskeln mit den Fingerspitzen mit sanft kreisenden Bewegungen!
Türchen 12, mein Tipp für den 12. Dezember:
Führe diese Sprechübungen jeden Morgen mehrmals mit stark übertriebenen Lippenbewegungen durch!
Türchen 13, mein Tipp für den 13. Dezember:
Schau dir dein Lampenfieber gut an! Mach dir dein Lampenfieber zum Freund!
Türchen 14, mein Tipp für den 14. Dezember:
Überlade deine Zuhörer nicht. Weniger ist oft mehr! Überbringe deine Botschaft in der Sprache des Zuhörers!
Türchen 15, mein Tipp für den 15. Dezember:
Achte darauf, da wo in einem geschriebenen Text ein Punkt oder Komma wäre, Atempausen zu machen!
Türchen 16, mein Tipp für den 16. Dezember:
Ein lockeres entspanntes Zwerchfell ist das A & O für gutes Sprechen! Blockaden im Zwerchfell kann man lösen!
Türchen 17, mein Tipp für den 17. Dezember:
Wenn du dich um einen neuen Job bewirbst, dann kann es neben dem Erstellen guter Bewerbungsunterlagen sinnvoll sein, auch das Vorstellungsgespräch vorher zu üben!
Türchen 18, mein Tipp für den 18. Dezember:
Lass dir ein gezieltes Entspannungsprogramm erstellen, gönn dir regelmäßig eine Gesichtsmassage oder eine osteopathische Behandlung!
Türchen 19, mein Tipp für den 19. Dezember:
Lass deine Sprache leben, sodass in den Köpfen der Zuhörer Bilder entstehen!
Hier anhören: Traumreise 1. Advent
Hier anhören: Traumreise 2. Advent
Hier anhören: Traumreise 3. Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.